Veröffentlicht am

Sex Education!

Wunderbare Wissbegierige und eigenwillige Erotophile,

nachdem wir uns zuletzt erst einmal um den Start des Ladens gekümmert haben, und auf den Ladyfesten in Kiel und Wiesbaden Workshops gegeben haben, starten wir nun unser Workshop-Programm in Hamburg. Ihr seid herzlich eingeladen!

Die Plätze sind begrenzt, meldet euch bitte per Mail verbindlich an unter:

rosa[@]fuckyeah.shop

Oder auch gern persönlich im Laden! Wir sind anzutreffen von Mittwoch bis Freitag von 12 bis 19h, und am Samstag von 12 bis 17h.

 

10. November

Workshop „Sprache, Geschlecht und Sex“

Rosa und Flo von der Fuck Yeah Crew wollen mit euch im Rahmen dieses Workshops ins Gespräch kommen.
Was hat (unsere) Sprache mit (unserem) Sex zu tun? Und was für eine Rolle spielt das Geschlecht in diesem Verhältnis?
Was für Worte haben wir eigentlich für unsere Körper, für unseren Sex, für unser Begehren? Wie kommunizieren wir bisher darüber, wie wollen wir zukünftig darüber kommunizieren?
Diese und tausend andere Fragen zu unseren Lieblingsthemen würden wir gern mit euch besprechen.

https://www.facebook.com/events/1457159274414222/

Gönnt euch für 15 bis 20 Euro (je nach Geldbeutelfülle) ein paar Stündchen Sex Education.

Seminarraum, Fabrique, Gängeviertel. 17:30 – 20:30 Uhr.

 

23. November

Workshop „Vulva Watching“

Alle Menschen mit Pussy sind eingeladen zu diesem besonderen Event.

Unter Anleitung und in Begleitung von Fehu Freyjadóttir werden eigene und andere Vulven betrachtet: „We start by exploring our own pussy visually before we pair up and exchange the gift of being seen and heard with our fantastic and unique vulvas and feelings that might rise through the practice. (…) I believe showing us with our most vulnerable parts the inside and outside ones can be scary and at the same time healing and transformative so I’d love to invite you to be there with everything that wants to be seen and felt.“

https://www.facebook.com/events/287400158649970/

Für 30 Euro könnt ihr mitmachen, bringt bitte eine Yogamatte, eine Decke oder ein Kissen mit, und einen Handspiegel.

Seminarraum, Fabrique, Gängeviertel. 19 bis 21 Uhr.

 

1. Dezember

Workshop „PorYes! Feministische Konzepte in der Pornografie“

Die Pornoindustrie ist stark von sexistischen Darstellungen geprägt. Frauen* werden häufig als passive Objekte gezeigt, die wie selbstverständlich die männlichen Wünsche und Fantasien bedienen. Männer* werden auf unsensible, irreale Dauerständer reduziert. Damit bleibt wenig Raum für einen positiven, mutigen und bewussten Zugang zur eigenen Lust und einen wertschätzenden Umgang mit dem eigenen und anderen Körper/n. Die feministische Bewegung schafft hier seit Jahrzehnten aktiv Alternativen und produziert lust- und powervolle Pornografie abseits von normativen Gendergrenzen und diskriminierenden Bodyshapes. Lexi Heinrich stellt uns verschiedene Ansätze, Künstler*innen und Aktivist*innen mit Filmbeispielen und Gesprächseinladungen vor.

https://www.facebook.com/events/185687962312797/

Für 15 bis 20 Euro, je nach Geldbeutelfülle, seid ihr dabei.

Seminarraum, Fabrique, Gängeviertel. 19 bis 21:30 Uhr.

 

Wir freuen uns sehr, euch bei diesen Gelegenheiten dabei zu haben!

Falls ihr Ideen habt für weitere Themen, meldet euch gern.

Eure Fuck Yeahs