Veröffentlicht am

Workshop Angebot Herbst 2019

Liebe wissbegierige Workshoppers!

Wir haben fleißig am neuen Programm gearbeitet: hier ist es!

FUCK YEAH Workshop PROGRAMM

Herbst 2019

 

08.10.19  ToyzAreUs – Einführungsworkshop zu Sextoys und Gleitelen

Fränky und Rosa von der Fuck Yeah Crew bieten euch hier einen Einblick in die wunderbare Welt der Sexspielzeuge. Falls ihr mal in entspannter Atmosphäre allerlei Toys in die Hand nehmen wollt und mehr zu den Materialien, Benutzungsoptionen, Pflege und Aufbewahrung wissen möchtet, kommt vorbei! Was gibt’s eigentlich alles für Formen und Funktionen? Was soll das eigentlich heißen: “bodysafe”? Wie geht Safer Sex mit Toys? Und warum ist Gleitgel eigentlich so toll und wichtig? Was gibt’s da eigentlich für Unterschiede? Ihr könnt hier alle Fragen stellen, die euch interessieren, und alles anfassen und beschnuppern, eure Augen, Hände und Nasen testen lassen.

Bitte meldet euch verbindlich an bei rosa@fuckyeah.shop

Teilnahmebeitrag: 5 bis 10 Euro, nach Selbsteinschätzung.

Ort: Seminarraum in der Fabrique, Gängeviertel, Valentinskamp 28A, 20355 Hamburg

 

13.10.19 Workshoppanel „Kollektiv arbeiten“ – Viva la autonomia Kongress

Anlässlich des 30. Geburtstages der Roten Flora kommen in dieser Runde alte und neue Kollektive ins Gespräch. Wie verstehen wir kollektives Arbeiten als politischen Prozess? Was sind Hürden heute und damals? Was können wir Neugründungen empfehlen. Mit u.a. Schanzenbuchhandlung, Fuck Yeah Sexshopkollektiv, Koppel Kinder, Quijote Kaffee, Premium, Ava Kino. Mehr Infos: www.https://kongressselbstverwaltung.blackblogs.org/

 

Ort: Rote Flora

Uhrzeit: 10-12 Uhr

 

18.10.19   Safer Pleasure

STI (sexuell übertragbare Infektionen) sind kein angenehmes Thema, aber ein sehr wichtiges. In der lustvollen Ekstase ist es nicht immer einfach, kontrolliert und verantwortungsvoll zu handeln. Umso wichtiger ist es, sich schon vorher Gedanken zu machen, wie wir uns beim Sex schützen können.

In unserem Workshop wollen wir STIs besprechbar machen. Wir wollen euch darüber informieren, wie ihr STIs erkennen könnt, wie sie übertragen werden und uns mit euch darüber austauschen, wie wir sicheren und trotzdem – oder, wie wir finden, gerade deswegen – lustvollen Sex praktizieren können.

 

mit Rita (Sexualwissenschaften) und Freya (Psychologie & Aids Hilfe)

Eintritt frei 

18.30 Uhr, Fabrique im Gängeviertel, 4. Stock, Seminarraum

 

 

 

18.10.19  Porno Kurzfilmauswahl: Best of Porn Film Festival Vienna im Rahmen des Queerfilm Festivals Hamburg

Das Porn Film Festival Vienna zeigt eine sorgfältig zusammengestellte Auswahl an Kurzfilmen, die eine Vielzahl von sexuellen Orientierungen, Identitäten und Körpernormen darstellen. Erwartet alles andere als langweiligen, kitschigen Mainstream-Porno! Anwesend: Yavuz Kurtulmus (Porn Film Festival Vienna) & Fuck Yeah Sexshopkollektiv

Karten im VVK oder Restkarten Abendkasse

22.30 Uhr Metropolis Kino

29.10.19 Workshop: Stick & Poke: DIY Tattoos selber stechen

Dieser Workshop geht unter die Haut: nach einem kleinen Intro zu Tattoos & Hygiene, geht es auch gleich schon an die Grundlagen der Stick & Poke Technik. Diese ist schnell erklärt und ihr könnt dann mit dem bereitgestellten Material loslegen und euch selber, oder gegenseitig kleine Motive stechen. Alle Nadeln sind professionelle Tattoonadeln, einzeln steril verpackt. Wir benutzen vegane Tattoofarbe, die in Deutschland zugelassen ist. 

Uhrzeit: 18 – 21 Uhr

Ort: Seminarraum, Fabrique, Gängeviertel, 4. Stock mit Fahrstuhl 

kranke (Fieber, starke Erkältung) & alkoholisierte Personen dürfen leider nicht mitmachen. Ihr dürft auch keine blutverdünnenden Medikamente eingenommen haben (Schmerzmittel zb).

Teilnahmebeitrag: 15 – 20€/Person (nach eigenem Ermessen)

Anmeldung unter: zarah@fuckyeah.shop (bereits ausgebucht!)

 

1.11.19 Workshop Consent

Warum müssen wir beim Thema Sex auch über Einvernehmlichkeit sprechen? Leider ist es gar nicht so selbstverständlich, dass alle Beteiligten beim Sex mit allem, was passiert, auch einverstanden sind. Kleine und große Grenzverletzungen passieren tagtäglich. Daraus ergibt sich für uns die Relevanz, darüber ins Gespräch zu kommen, wie wir konsensuelle sexuelle Handlungen befördern können, als Prophylaxe gegen Grenzverletzungen und als Bedingung für Sex, wie du ihn dir wünschst.

Wie können wir unsere eigenen Bedürfnisse, Gelüste und Grenzen wahrnehmen und artikulieren? Wie können wir Grenzen von unseren Sexpartner*innen wahrnehmen und akzeptieren, wie mit ihren Begehren umgehen? Wie sagen wir “Nein” und wie sagen wir “Ja”, wie hören wir “Nein” und “Ja”? Wie finden wir einen Umgang mit Unsicherheiten? Was haben wir für Erfahrungen gemacht, beim Sex und in anderen Lebensbereichen?

Im Laufe dieses Abends wirst du dich in wechselnden Kleingruppen zu vorgegebenen Reflexionsfragen austauschen. Nach Ende des Workshops besteht die Möglichkeit, weiter miteinander ins Gespräch zu kommen. Dabei soll ein Einstieg in das Thema „Einvernehmlichkeit“ geboten werden und ein Raum zum Austausch geöffnet. So können verschiedene Perspektiven und Gedanken kennengelernt werden. Es soll nicht darum gehen, eine gemeinsame Definition für den Begriff „Einvernehmlichkeit“ zu finden oder pauschale Lösungen für konkrete Situationen zu erarbeiten.

 

Teilnahmebeitrag: 15 bis 20 Euro (nach eigenem Ermessen)

Es wird Getränke und kleine Snacks geben, sodass wir es uns gemütlich machen können im Seminarraum.

Bitte melde dich verbindlich an bei rosa@fuckyeah.shop

Uhrzeit: 18:30 bis 21:30

Ort: Gängeviertel, Hamburg

 

07.11.19   Mit Dildos gegen das Patriachat?- Feminismus zwischen Ausverkauf und Selbstermächtigung

Zarah von dem Fuck Yeah Sexshopkollektiv will mit euch im Rahmen der Veranstlatung ins Gespräch kommen. Wie passen feministische Vorstellungen von Körper, Begehehren, gender und Sex mit einem Sexshop zusammen? Welche Chancen kann ein solcher Raum bieten? Lassen sich politische Ideale mit den Sachzwängen der kapitalistischen Logik zusammenbringen? Ausgangspunkt sind dabei die praktischen Erfahrungen des seit einem Jahr bestehenden Sexshops und die vorangegangen Überlegungen diesen zu Eröffnen.

Kostenlos (gegen Spende)

Uhrzeit: 19-22 Uhr   Ort: Cafe Knallhart, Von-Melle-Park 9, Universität Hamburg im Rahmen der Vortragsreihe: Feminismus im Alltag

 

16.11.19 Workshop “Bondage for Beginners – Fesseln mit Seil“

Fesseln ist für uns wesentlich mehr als das, was man oft im Kontext BDSM damit verbindet (z.B. jemanden an ein Bett zu fesseln). Wir verstehen Fesseln als Prozess, als Dialog und Verbindung zwischen zwei Menschen, der wir ein Tanz geführt werden kann. Wir, Derrotfuchs und Ata, fesseln jetzt schon eine ganze Weile und hätten uns rückblickend den Einstieg in dieses Thema anders gewünscht: Leichter, verspielter, facettenreicher und vor allem undogmatischer. Ohne großartige Muster oder Knoten lernen zu müssen, wollen wir die Möglichkeit bieten, euch mit Seilen auszuprobieren. Wir möchten einen sicheren Rahmen schaffen, in dem ihr euch frei genug fühlt, auf eine Reise zu gehen, deren Ziel ihr vielleicht noch nicht kennt. Zu Beginn werden wir über Einvernehmlichkeit und verschiedene Beweggründe sprechen, warum Menschen fesseln. Wir reden darüber, was man vorher abklären sollte, damit sich beide Personen wohlfühlen und was man wissen sollte, bevor man ein Seil in die Hand nimmt. Danach bekommt ihr die Gelegenheit erste Erfahrungen mit Seilen zu machen. Im Anschluss gibt es noch Zeit und Raum für Austausch und Fragen, falls ihr über den Workshop hinaus ein Bedürfnis zum Reden habt.”

Uhrzeit: 9:30 bis 17:30 Uhr Ort: Gängeviertel, Hamburg

Teilnahmebeitrag: 20 bis 40 Euro, nach Selbsteinschätzung. Bitte verbindlich als Zweier-Team anmelden bei rosa@fuckyeah.shop

 

30.11. und 1.12.2019

Let’s deep talk about sex, baby –
Workshop zu Sex, Geschlecht und Sprache.

Diesmal gibt es den Workshop als special edition, diesmal mit mehr Zeit, um intensiv ins Thema einzutauchen. Was hat (unsere) Sprache mit (unserem) Sex zu tun? Und was für eine Rolle spielt das Geschlecht dabei? Wie hängt unser intimes Sexleben mit gesellschaftlichen Verhältnissen zusammen? Was für Worte haben wir eigentlich für unsere Körper, für unseren Sex, für unser Begehren? Wie finden wir passende oder sogar empowernde Begriffe? Wie kommunizieren wir bisher darüber, wie würden wir gern darüber kommunizieren? Diesen und tausend anderen Fragen zu unseren Lieblingsthemen würde Rosa von der Fuck Yeah Crew liebend mit euch gemeinsam nachgehen.  Everybody’s welcome!

Bitte verbindlich anmelden bei rosa@fuckyeah.shop

Uhrzeiten: 30.11. 11 bis 17 Uhr , 1.12. 11 bis 15 Uhr

Teilnahmebeitrag: 30 bis 50 Euro, nach Selbsteinschätzung.