Buch: Männer, Männlichkeit und Liebe – von: bell hooks

20,00  inkl. Mwst.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 18257 Kategorie:

Beschreibung

Verlagstext:

„Männer können nicht lieben, wenn ihnen die Kunst zu lieben nicht beigebracht wurde. Es ist nicht wahr, dass Männer sich nicht ändern wollen. Wahr ist, dass viele Männer Angst vor Veränderung haben. Um lieben zu können, müssen Männer imstande sein, sich von ihrem Wunsch zu verabschieden, andere zu beherrschen.”

bell hooks erforscht die Welt von Männern und Männlichkeit, um ihren Bedürfnissen und Verletzlichkeiten nachzuspüren, einschließlich der Angst vor Intimität und dem Verlust ihres vom patriarchalen System geprägten Platzes in der Gesellschaft. Sie stellt einfühlsam, feinsinnig und radikal dar, wie männliche Konditionierung Männer prägt und schädigt und ihnen den Zugang zu ihren Gefühlswelten verwehrt. Ihr Buch ruft auf zur Revolution der Werte, zum Abgesang auf traditionelle Männlichkeit und appelliert an uns alle, dem Ethos der Liebe zu folgen. Ein mutiger und wegweisender Text – die Wiederentdeckung einer großen Autorin.

bell hooks war eine US-amerikanische Literaturwissenschaftlerin und Autorin. Sie war eine Verfechterin intersektionaler, feministischer, antirassistischer und kapitalismuskritischer Ansätze. Ihr Pseudonym war der Name ihrer indigenen Großmutter, den sie bewusst und konsequent in Kleinschreibung gebrauchte.

 


  • Erscheinungsdatum: 2022
  • Seitenanzahl: 200
  • Einbandart: Softcover
  • Sprache: deutsch
  • Übersetzer*in: Daphne Nechyba
  • ISBN: 9783945543979
  • Maße: 21,5/15,3/2,4 cm
  • Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag
  • Gewicht: 406 Gramm